Ostseeurlaub: 5 gute Alternativen zum Strandkorb - Wenn mal wieder alles ausgebucht ist

Ostsee immer ein beliebtes Reiseziel. Schnell mal raus aus dem Alltag und rein in die Wellen des Meeres. Um zu relaxen wird ein Strandkorb gemietet und die Erholung kann beginnen. Alles traumhaft, wenn es nicht immer wieder ausgebuchte Strandkorbvermietungen gäbe. Klar, man kann natürlich vorab buchen, aber wer kann schon sicher sagen, was er nächstes Wochenende zu tun gedenkt? Da heißt es improvisieren, denn nur im "schnöden" Sand sitzen ist auch langweilig. Um sich entspannt den Stunden an der Ostsee hinzugeben, tut man gut daran sich schon während der Fahrt so seine Gedanken zum Thema zu machen.

Die Sache damals mit Kolumbus – Kinder Kinder Ihr habt Ideen!

Als Kind fuhren Mutter und ich an die Ostsee. Großes Verbot Hamster Kolumbus mitzunehmen. Am Ziel angelangt, stellte Mutter verstimmt fest, dass es keinen Strandkorb mehr zu mieten gibt. So wurde begonnen eine Sitzburg zu bauen. Das geht in der Regel recht schnell. Es werden zwei Hügel um die vierzig cm aufgeschüttet und mit den Händen stabil geklopft. Wird ein Handtuch drunter gelegt, sitzt es sich sehr angenehm. So wäre der Tag super verlaufen, wenn da nicht der mit geschmuggelte Hamster Kolumbus aus meiner Jackentasche geschaut hätte. Meine Mutter verbrachte so die Stunden auf dem bequemen Sandsitzhocker und passte auf, dass das lebhafte Tier nicht im Sand verschwinden konnte. Ich dagegen genoss das Baden im Meer. Das war es dann auch mit dem Genießen für mich. Zuhause folgten dann eine Woche Stubenarrest.

Die Hocker sind eine feine Sache, als Strandkorbersatz. Nur der Hamster sollte nicht mit dabei sein, dann gibt es auch keinen Ärger mit den Erwachsenen.

Tante Ernas Strandidee -

Bekannt in der Familie, mein Faible für spontane Trips an die Ostsee. Bekannt auch mein Frust ohne Strandkorb da zu stehen. Irgendwann packte ich ein Paket von Tante Erna aus. Der Inhalt outete sich als Sitzsack. Der Brief klärte auf. Ein Geschenk an mich, ein Outdoor Sitzsack namens „Pool Bull“ für die Ostsee. Skeptisch verstaute ich das Teil in den Kofferraum und fuhr los. Plötzlich stand das Auto still, nichts ging mehr. Der gerufene Wartungsdienst ließ auf sich warten und warm war es auch noch. Geistesblitz, ich holte den Outdoor Sitzsack hervor. Doch, sehr angenehm so bequem am Straßenrand zu sitzen. Der Autodienst schleppte meinen Wagen ab und setzte mich samt Sitzsack nahe dem Strand ab. Der Tag neigt sich seinem Ende, doch ich genieße auf meinem Sitzsack entspannt den Sonnenuntergang am Meer. Der freundliche Autodienst meldete sich auch mit meinem Fahruntersatz zurück. Vielen Dank an Tante Erna für diese Super Idee.

Mit Hund und Holz ans Meer

Mit seinem Hund an die Ostsee fahren, das ist eine feine Sache. Vom Strandkorb aus, das lustige Spiel des Vierbeiners verfolgen. Leider mal wieder alles ausgebucht. Eine Idee sich trotzdem am Strand auszuruhen, sind Holzkisten. Gemeint sind solche, die es oft beim Gemüsehändler gibt. Entweder man berücksichtigt diese noch vor der Abreise und streicht das Holz in leuchtenden Farben an, oder die neuen Sitzelemente besorgt man sich vor Ort. Für den Hund gestaltet sich daraus ein schönes Körbchen. Damit ihm nicht zu hart wird, einfach eine Decke oder ein größeres Handtuch hineinlegen. Für uns Menschen täte auch eine weiche Unterlage gut. Nicht nur um bequem zu sitzen, sondern auch damit man sich keinen Splitter einfängt. Bademantel, Duschtuch oder wenn dabei, ein größeres Kissen leisten dafür gute Dienste.

Praktisch lassen sich die "Strandkisten", dann gestapelt im Kofferraum verstauen. Nur ein Holzkasten wandert mit auf dem Rücksitz. Durch seine vielen Abendteuer am Strand, schnarcht Wuffi Seelig im neuen Hundebett. Niemand mag ihn wecken. So träumt der Hund während der Rückfahrt schon vom nächsten Ostseeausflug.

Mit der Luftpumpe seinen Badetraum zaubern

Um dem Strandkorbmangel zu trotzen, hilft es, sich eine aufblasbare Badeliege anzuschaffen. Es gibt diese in vielen bunten Designs. An der Ostsee angelangt, einfach aufpumpen. Die einen Liegen sind durchsichtig, die anderen etwas höherpreisig, weil man aus ihnen mit wenigen Handgriffen einen Sitz mit Rückenlehne zaubern kann.
Das Beste daran aber ist, gleichzeitig damit auf den Wellen schaukeln zu können. Einfach ab ins Wasser damit, drauflegen und der Spaß beginnt.
Kurz solch Liegematratze entschädigt durch ihre Vielfältigkeit für den nicht vorhandenen Strandkorb. Es bietet sich an, aus Sand einen kleinen "Zaun" zu bauen. Dann einfach sich und die Liege platzieren und schon ergibt sich ein Inselfeeling.

Ein Glück, dass es die Strandmuschel gibt

Zufrieden saß ich auf dem Geschenk von Tante Erna, dem Outdoor Sitzsack. Neben mir im Holzkasten aalte sich Wuffi in den Sonnenstrahlen. Diesmal war ich gut gerüstet und der fehlende Strandkorb ärgert mich nicht mehr. Plötzlich klopfte Jemand meine Schulter. Ich blickte auf und direkt in herrlich blaue Augen hinein. Der dazu gehörende Besitzer, fragte mich ob ich auf seine Strandmuschel achten könne. Er müsse kurz in die Stadt und wolle nicht alles abbauen. Wenn es regnen sollte, sein Blick schaute kurz in den grauen Himmel, dann dürfen Wuffi und ich gerne die Strandmuschel nutzen. Zwinkerte uns zu und verschwand.

Da waren sie auch schon, erste Regentropfen. Wuffi fitzte zuerst unter die Muschel, ich folgte. Hm, eigentlich ganz stabil, befand ich unseren Regenschutz. Zudem recht geräumig und mit wenigen Handgriffen aufzubauen. Sicher auch eine gute Idee, wenn es keinen Strandkorb mehr gibt.

So lernt man also an der Ostsee neue Menschen kennen

Da stand er wieder vor mir, bewaffnet mit zwei riesigen Eistüten. An Wuffi hatte er auch in Form eines Würstchen gedacht. Wie durch Zauberhand kam Frau Sonne wieder hinter den Wolken hervor. Sie begleitete uns bis zum Abend.
Die Sterne leuchteten uns den Weg bis zu den Wellen. Darüber waren wir uns einig: Im Strandkorb versteckt, hätten wir uns nie kennengelernt. Ein Hoch auf vermietete Strandkörbe und unseren Einfällen Meer draus zu machen

Bildquellen:

  • https://pixabay.com/de/strandk%C3%B6rbe-strand-ostsee-urlaub-518192/
  • https://pixabay.com/de/hund-wartend-fu%C3%9Fspuren-einsamkeit-403699/
  • https://pixabay.com/de/strand-camping-zelt-zelten-nordsee-1334797/
  • https://pixabay.com/de/strand-kinder-spielen-sandburg-199915/


May 24, 2016, 7:01 a.m.
Holiday home Deutschland - Holiday home Dänemark - Holiday home Estland - Holiday home Litauen - Holiday home Polen - Holiday home Schweden