Inspiration Urlaub – Inspiration Fotokunst

Sowohl Urlaubseindrücke als auch Fotokunst können Inspirationsquelle sein und zur inneren Einkehr, zum Nachdenken, oder einfach nur zum Energie auftanken einladen. Man fährt in den Urlaub an die Ostsee, um zu entschleunigen und abzuschalten. Man lässt die Seele baumeln und genießt den Moment alleine, zu zweit, oder mit der Familie. Analog dazu ist das Schätzen der guten und schönen Dinge daheim, nach getaner Arbeit, am Wochenende, und in jeder freien Minute, auch ein Akt des Innehaltens und Durchatmens.

© Berthold Steinhilber – Weststrand Darss (Lumas.de)

Ästhetik und Entspannung

Bei der künstlerischen Fotografie geht es in erster Linie um eingefangene Momente, die der Zeit und ihrem unaufhaltsamen Voranschreiten entrissen wurden. Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Urlaub, in dem man ausgedehntere Versionen solcher Momente erlebt, die in diesem Fall dem Arbeitsalltag und der Routine des Jahresverlaufs abgewonnen werden. So lässt sich vielleicht argumentieren, dass das Betrachten von Kunst, und insbesondere Fotokunst, kurz Entspannung schafft, indem es den Alltag und die Flüchtigkeit des Zeitgefühls aushebelt.

Die eigenen vier Wände

Ob minimalistisch oder opulent, monochrom, richtig bunt oder klassisch, jeder hat seinen eigenen Einrichtungsstil. Mit gegenwärtiger Fotokunst ist es sehr einfach, die Innenarchitektur mit einer korrespondierenden Bildästhetik aufzuwerten. Die Räume werden erweitert, es öffnen sich dem Betrachter neue Perspektiven, mal durchkonzipiert, mal verspielt. Sehgewohnheiten werden herausgefordert und auch mal hinterfragt. Sie werden zu Spielwiesen für die Wahrnehmung. Wie beim Urlaub, so sollte man bei der Platzierung von Fotokunst, und Kunst im Allgemeinen, Proportionen beachten. Man kann sich im Urlaub eine zu lange Radtour vornehmen, die einen am Ende nur noch erschöpfter zurückkehren lässt. Oder so viele Sehenswürdigkeiten abklappern zu wollen, dass die Entspannung völlig außen vor bleibt. Ähnlich verhält es sich mit Bildern und Drucken im Raum. Ein Bild kann im Großformat derart dominieren, dass der Raum um es herum geradezu verschwindet. Bei zu vielen kleineren Bildern überfordert man wiederum den Betrachter, da dann wirklich nicht klar ist, wo man anfangen soll. Wer sich mit Fotokunst auseinandersetzen möchte und sich viele Tipps und Anregungen zur Aufhängung und Platzierung holen möchte, kann z.B. bei LUMAS vorbeischauen. Ein Galleriebesuch, bequem vom Wohnzimmer aus, der sicher neue Inspirationen entfacht.

Nov. 24, 2015, 9:08 a.m.
Holiday home Deutschland - Holiday home Dänemark - Holiday home Estland - Holiday home Litauen - Holiday home Polen - Holiday home Schweden